Suche
  • Sicherheitstechnik | Brandschutztechnik | Kommunikationstechnik
  • www.maicom.info | www.EinfachSicherer.de
Suche Menü

Notfallsysteme

Nutzen Sie unsere Notfallsysteme für Ihre jüngsten, ältesten und kranken Familienmitgliedern.

Ungern denkt man an etwas schlechtes, will man doch verschiedene Situationen überhaut nicht durchdenken und damit deren Folgen gedanklich ausblenden. Dabei gibt es vielfälltige Möglichkeiten dieses Situation zu vorzubeugen und damit zu beherrschen.

Sei es das Kleinkind, welches in den ersten Wochen und Monaten vom plötzlichen Kindstod betroffen sein kann oder auch unsere Senioren und kranken Familienmitglieder, welche unsere Hilfe bedürfen und sein es nur zur Vorsorge.

Wir bieten Ihnen Möglichkeiten, welche das Risiko auf ein Minimum reduzieren.

Baby Atem-Überwachungsmonitor NANNY von Jablotron

Notfallsysteme Nanny von Jablotron

Die NANNY von Jablotron bewacht Ihren Schatz!

Sie können ruhig schlafen und sicher sein, dass Nanny die Atmung ihres Kindes überwacht. Eignet sich für alle Babys, weil das Syndrom des plötzlichen Kindstodes (SIDS) kann völlig unerwartet auch ein völlig gesundes und ausgetragenes Kind ereilen, für Kinder mit einem niedrigen Geburtsgewicht bzw. für Frühgeborene ist es eine absolute Notwendigkeit.
-> Weitere Informationen finden Sie hier

Senioren GSM-Notrufsystem GRANNY von Jablotron

Notfallsysteme Granny von JablotronGRANNY von Jablotron ruft Hilfe mittels einem Knopfdruck.

Sie können durchgehend Ihren Eltern, Großeltern oder andere Familienmitgliedern, die Pflege oder einen bestimmten Grad an Aufsicht benötigen nahe sein. Das Granny-Set enthält ein Maximobil-Telefon und eine persönliche Notruftaste. Das Maximobil hat ein großes Display und Tasten, darum ist es auch für Menschen mit schlechter Sehkraft geeignet. Es sieht genauso aus wie ein Festnetztelefon und wird auch genauso bedient, funktioniert jedoch wie ein Mobiltelefon. Nach dem Drücken der Notruftaste wählt das Telefon sofort die eingestellten Notrufnummern, oder schickt eine SMS an diese Nummern (dieses können Nummern von Familienangehörigen, Nachbarn, Ärzten oder Sozialarbeitern sein).
-> Weitere Informationen finden Sie hier

-> nach oben